Sonntag, 6. April 2014

PKW-Anhänger Teil 2: Platten-/Langgutaufsatz

Des öfteren sind Gegenstände wie Holzplatten, Gipskartonplatten, Staffeln, Profile, etc zu breit oder zu lang für den PKW Anhänger. Da ich mir nicht immer einen Transporter im Baumarkt ausleihen wollte, musste eine andere Lösung her.



Auf die Stirnseite der Schalungstafel wird eine Holzplatte gleicher Breite mit ca 25cm Höhe geschraubt. Aus Stabiltätsgründen habe ich hier zwei große Eisenwinkel mit 4mm Materialstärke verschraubt. Dieses Brett dient als Anschlag für die Ladung. Mit 25 cm passen 20 Gipskartonplatten (12,5mm) drauf.
 









Auf der Unterseite habe ich mittels 5x5cm Staffel einen Anschlag (innenseite des Hängers) montiert, damit die Schalungstafel weder vor noch zurück kann. Dieses Staffel sollte so schmal sein, dass zwischen den Staffel und der später verschraubten Latte noch eine Bordwandbreite passt.

Die eben genannte Latte wird entlang der Längsseite mit der Platte verschraubt. Diese Latten (rechts und links) dürfen nicht länger sein als die Innenseite der Ladefläche. In meinen Fall sind sie noch kürzer, da ich 2 mal 2 Anschläge montiert habe (damit kann man den Schwerpunkt und somit die Stützlast optimieren).















Insgesamt braucht man zwei solche Ausätze

 



















Ich verwende einen Aufsatz wenn ich lange Latten tronsportiere, oder alle zwei Aufsätze wenns große Platten sind. Verzurrt wird entweder mit den Zurrösen im inneren des Hängers, oder bei großen Platten, um den Hänger herum.
Nicht vergessen: Mit Zurrgurte alles gut und sicher am Hänger fixieren, sonst "hupfts" runter.


Weiterführende Links:
Aufsatzwände

Keine Kommentare:

Kommentar posten