Montag, 4. Dezember 2017

Kantenfräse Bosch GKF600

Jedes Mal den Frästisch auf zu bauen, bzw. die Oberfräse von diesem ab zu bauen war mir schon immer zu umständlich, um nur mal kurz eine Rundung zu fräsen. Daher überlegte ich mir schon seit Längerem mir mal eine Kantenfräse zuzulegen. Geworden ist es eine Bosch GKF600 Professional.
Ich kann euch hier die Kantenfräsen bei https://werkzeugstore24.de/ empfehlen. Direkt zu den Kantenfräsen kommt ihr hier.

Ich persönlich kenne zwei typische Kantenfräsen dieser Gattung, die eine ist die Makita RT0700 und eben die Bosch GKF600. Sicherlich gibt es noch deutlich mehr dieser kleinen Fräsen, aber ich behaupte mal, dass diese die meist verbreitetsten sind in unseren Sprachraum.

Geliefert wird die Maschine im typischen blauen Bosch-Koffer









Mit dabei sind Spannhülsen und Muttern für 6 und 8 mm, ein Parallelanschlag, eine Führungshilfe und ein 17er Maulschlüssel...einen echten, kein gestanztes Blech ;-)
Es gibt nicht mehr viele Elektrogeräte die mit einem extra langen Netzkabel ausgestattet sind, aber die GKF600 ist eine davon - 3m misst das Kabel.



Die Fräser können ganz einfach mit den 17er Schlüssel und der gedrückten (roten) Arretierungstaste eingespannt werden.
Die Frästiefe kann mit dem Fräskorb eingestellt werden. Dazu wird der schwarze Hebel geöffnet, damit der Korb nach oben oder unten verschoben werden. Für die genauer Einstellung gibt es dieses Einstellrad.
Bevor muss allerdings der Fräskorb noch in die richtige Position gedreht werden, damit das Gewinde der Stellschraube auch greift. Wie am Bild ersichtlich bedeutet eine Umdrehung einen Hub von 1,25mm. Das geht sehr genau und das war auch der Grund warum ich mich für diese Fräse und nicht für die Makita entschieden habe. Bei letzterer ist eine Einstellung mit den dafür vorgesehenen Rad nur sehr grob  möglich und eine Umdrehung entspricht einige Millimeter.
 Die gebotenen 600 sind ebenfalls ausreichend. So habe ich ein Stück Eiche mit einer 9,5mm Rundung in einem Durchgang abgetragen, und dass ohne dass die Bosch an ihre Leistungsgrenze kam. 

Eiche                                                                                                 Fichte









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen