Donnerstag, 16. März 2017

Mein(e) Werkzeugkoffer

Ab und an ist es von Nöten auch außerhalb der eigenen Werkstatt tätig zu sein. Als Elektriker/Elektroniker haben meine Außeneinsätze meist auch was mit Strom zu tun. Dementsprechend sieht auch mein Gepäck aus, welches ich in diesen Beitrag herzeigen möchte.
Begonnen hatte meine "Karriere" mit einem massiven Koffer aus Aluminium, welchen ich schon als Teenager von meinen Eltern geschenkt bekam. 









Leider gibt es kein Bild vom gefüllten Koffer, da dieser Blog damals noch nicht mal im Gedanken existierte. Sämtliche Baustelleneinsätze und unsachgemäße Behandlungen hat das Ding einfach so weggesteckt. Ich hatte allerdings ein Problem damit: der Werkzeugkoffer war befüllt sehr schwer. und daher wollte ich eine leichtere Alternative.

Durch einen glücklichen Zufall bekam ich einige L-Boxxen geschenkt. Die waren leicht und hatten den Vorteil dass sie stapelbar sind. Ich habe daher insgesamt 3 Boxen für die unterschiedlichsten Anwendungen bestückt.












Wie aus den Bildern ersichtlich, habe ich mir Trennwände aus Sperrholz gebaut. Problem war das begrenzte Platzangebot und jener Vorteil, für jede Disziplin einen eigenen Koffer zu haben, erwies sich leider auch als Nachteil. Sehr oft musste ich die einzelnen L-Boxxen erst wieder zusammen suchen, bis ich zum gerufenen Einsatz fahren konnte. Einer war im Keller, der nächste in der Werkstatt und der 3. überhaupt noch auf irgendeiner anderen Baustelle... Ach ja, und tragen musste man die Dinger auch noch. Voll bestückt kam da auch einiges an Gewicht zusammen.

Damit mir das alles nicht mehr passiert, bin ich nun zu meiner aktuellen Werkzeugtasche aus dem Titelbild gekommen. Die Tasche muss nicht getragen werden sondern lässt sich wie ein Trolley hinterher rollen. Trotz der Größe (es ist wirklich ein riesen Teil!) hat der Werkzeugtrolley sehr wenig Gewicht. Das beste: Es passt alles hinein was ich benötige und sogar noch ein bisschen mehr!















Muss die Werkzeugtasche doch mal getragen werden, bietet diese einen großen Handgriff und einen Trageriemen damit man beim Tragen beide Hände frei hat. Zusätzlich ist das große Fach noch wasserdicht gegen Nässe von unten, was mich schlussendlich dazu bewogen hat, mir diese Tasche zuzulegen - auf Baustellen oder im Freien kann das schon mal passieren...

Und das schleppe ich so mit mir mit, wenn ich auswärts werke:















Diverse Schraubendreher (Schlitz, Kreuz und Torx)
Zangen und Crimpzangen
Hammer
Wasserwaage
Schlosserwinkel
Schraubenschlüssel
Handsäge
Taschenlampe
Akkubohrhammer mit Ladegerät, Bohrer und Bits
Div. Kleinteile
Schrauben , Nägel
Schutzbrille
Spannungsprüfer
Lötkolben und Zinn
Maßband
Schiebelehre
Imbusschlüssel
Aderendhülsen
....

Weitere Taschen unter http://de.rs-online.com/web/c/werkzeuge/werkzeugsatze-werkzeugaufbewahrung/werkzeugtaschen/

1 Kommentar:

  1. Hey, coole Sammlung. Vor allem der alte Aluminiumkoffer hat echt Charme ;)

    AntwortenLöschen